THOMAS WUNSCH – UNTITLED

Finissage Thomas Wunsch
Finissage Thomas Wunsch

Bei den Fotografien von Thomas Wunsch steht der Betrachter im Mittelpunkt, wobei das Fehlen jeglicher Anhaltspunkte für das, was fotografiert wurde, eine Menge Spielraum für Interpretationen zulässt. Und so unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich fallen diese Interpretationen auch aus. Jeder Betrachter sieht in diesen Fotografien etwas Anderes. Auch das macht ihren Reiz aus und ist ein wichtiger Teil des fotografischen Konzeptes.

Thomas Wunsch beschäftigt sich schon seit seiner Kindheit intensiv mit der Fotografie. Mit 17 Jahren erster Aufenthalt in den USA, wo er Mitglied in der Kodak Young Photographers League wurde. 1980 gründete er ein Fotostudio in Hamburg und widmete sich der kommerziellen Fotografie mit den Schwerpunkten Mode, Still Life und Portrait (Er machte Aufnahmen von Barbra Streisand, Sir George Solti, Frank Zappa, Debra Winger, Ai Weiwei, Wolfgang Petersen, Dalai Lama, Jeff Koons, Anton Corbijn, Annie Leibovitz, Yoko Ono, Harvey Keitel, Sting, Daniel Barenboim uva.). 1983 und 1984 gab es die ersten beiden Ausstellungen seiner Fotografien in der Hamburger Galerie Palme. 1984 übersiedelte Thomas Wunsch in die USA, wo er viele Jahre festangestellter Standfotograf in einem Filmstudio war.

Im Jahr 2000 entstanden die ersten abstrakt-expressionistischen Fotos und 2001 begann die Zusammenarbeit mit dem renommierten Münchener Plattenlabel ECM, das seine Fotos, die in vielen Ausstellungen seit 2005 im In- und Ausland gezeigt wurden, für CD- und LP-Cover verwendet.
www.wunsch-photography.com